Die Testplattform rund um Hifi, Lifestyle & more

Eine neue Chefin für schülerVZ, studiVZ und freundeVZ

Eine neue Chefin für schülerVZ, studiVZ und freundeVZ

Kaum nach dem starten der Testversion der neuen VZ’s verlässt Dr. Clemens Riedl das Unternehmen. Eigentlich hatte er vor das Unternehmen schon früher zu verlassen, aber Holtzbrinck wollte ihn bis zum Relaunch noch behalten. Sein Platz wird nun eingenommen von Stefanie Waehler. Sie war vorher bei Lokalisten in der Geschäftsführung und war davor im ein oder anderen Management-Posten bei der Telekom tätig. Das sie Erfahrung in diesem Geschäftsfeld hat lässt sich nicht bestreiten, allerdings konnte sie auf das konkurierende Netzwerk Lokalisten auch nicht soweit bringen, den drastischen Benutzerschwund durch Facebook zu verhindern.

Ihr Erfolg soll nun daran gemessen werden wie viele Nutzer sie konstant halten kann. Das ist ein äußerst schwieriger Job. Denn wie ich hier auch schon mal geschrieben habe, wird es kaum möglich sein studiVZ und freundeVZ (eh. meinVZ) voran zu bringen. Diese Netzwerke sind absolut keine Nische und der Markt gehört Facebook. Im Gegensatz dazu sollte sich mit dem schülerVZ noch einiges erreichen lassen. SchülerVZ bringt vielen Jugendlichen erstmals bei ein soziales Netzwerk zu nutzen und wenn die Leute zufrieden sind werden sie auch nicht nach einem Jahr das Netzwerk wechseln.

Verändern wird sich nun übrigens meiner Ansicht nach erstmal nichts durch die neue Chefin. Der angestrebte Weg, die Nutzer bei den Veränderungen mit entscheiden zu lassen, den die Netzwerke nun gehen wollen wird bleiben. Alles Andere wäre ja absolut fatal.

 

Kommentar verfassen