Die Testplattform rund um Hifi, Lifestyle & more

Sennheiser MM 550 Travel im Test 250€

Sennheiser MM 550 Travel im Test

Autor
Benutzer
  • Funktionen
  • Klangbild
  • Preisleistung

Heute habe ich mal wieder einen Testbericht einer kabellosen ‚Multifunktionskopfbedeckung‘, kurzum ordentlicher Kopfhörer für euch.
Denn Sennheiser hat sich mit ihren MM 550 Travel Kopfhörern an uns gewandt und wir lehnten einen Test natürlich nicht ab.

Erster Eindruck

Das Design der MM550 ist wirklich schön und im typischen CD der Sennheiser-Reihe. Auch die Funktionsvielfalt ist sehr interessant, doch was soll bitte HD-Sound sein? Die Leistung des Akkus und der Membranen ist wirklich hervorragend, aber dazu später mehr.

Videotestbericht

Wie immer, habe ich natürlich wieder einen Videotestbericht für euch erstellt, indem ich alle Vor- und Nachteile einmal aufzeige.

Technische Eigenschaften

Der Akku der MM 550 schafft etwa 9 Stunden (ohne NoiseGard) / etwa 18 Stunden (mit NoiseGard) ohne einen Ladevorgang und dieser benötigt für einen Durchgang nur etwa 3 Stunden. Auch ist die Leistung der Membranen mit etwa 22 KHz wirklich nicht von schlechten Eltern und kann sich vollkommen schamlos der Öffentlichkeit präsentieren.
Allein die Möglichkeit, dass man endlich mit den Kopfhörern durch zwei integrierte Mikrofone telefonieren kann, hat mich sehr erfreut. Aber alle tolle Eigenschaften können durch nur eine schwachsinnige Funktion in den Schatten gestellt werden!

Was zur Hölle soll bitte HD-Sound darstellen?

Genau das empfand ich über die volle Zeit der Testphase sehr verwirrend.
Laut Sennheiser solle es für eine räumliche Klangwiedergabe sorgen und gerade deshalb möchte ich euch mein Empfinden natürlich nicht vorenthalten. Immer wenn ich die „SRS WOW HD“ Funktion aktiviert hatte, wurden meiner Meinung nach die Höhen gepusht und die Tiefen gedrückt, was zu einer nachträglichen Manipulation der Klänge führte.
„Einfach kein schöner Sound“ beschreibt das Ergebnis dieser Funktion wohl am besten und zeigt das diese Funktion nur aus Marketing-Gründen verbaut oder so benannt wurde.

Kabelgebunden oder nicht…

Genau das wird dem Endverbraucher hier freigestellt, denn sollte der Akku mal leer sein und man befindet sich auf einer Reise, kann man durch ein mitgeliefertes Klinkenstecker-Kabel den Musikgenuss sofort fortsetzten. Diese Funktion scheint relativ klein, doch ich sage euch aus eigener Erfahrung, dass diese Möglichkeit Gold wert ist.

TalkThrough

Sennheiser beweist mit dieser Funktion mal wieder Köpfchen, denn durch TalkThrough wird es ermöglicht die Musik mit einem Tastendruck zu unterbrechen und die Umgebungsgeräusche wiederzugeben, sodass man leicht einer Durchsagen im Zug oder der Aussage eines Gesprächspartners zu hören und natürlich dann in normaler Lautstärke Antworten kann.

Siri kompatibel?

Es klingt irgendwie fehl am Platz, doch für viele von euch wird es sicher relevant sein. 
Man kann mit einem Druck auf den Bluetooth-Button einfach und bequem Siri (die Sprachsteuerung vom iPhone) aktivieren und sich mit ihr unterhalten. Somit würde ich MM 550 absolut iPhone 4S kompatibel beschreiben.

Das Klangbild

Lässt man den ‚HD-Sound‘ aus und genießt den originalen Klang der gewünschten Musik, so ist an der Klangqualität wirklich nichts zu bemängeln. Die Bässe drücken die Höhen schmeicheln, ein wirklich angenehmes Sounderlebnis und man sollte es mal erlebt haben.
Natürlich darf man keinesfalls den Bluetooth-Komprimierungsvorgang außer Acht lassen, doch dies gehört langsam zum Allgemeinwissen der meisten Interessenten, allerdings möchte ich es erwähnt haben.

Verarbeitung

Die vielen Einzelteile der MM550 sind alle sehr gut aneinander angepasst und gut verschraubt und vernäht. In meiner Testphase von etwa 4 Wochen ließen sich absolut keine Mängel an der Verarbeitung erhaschen. Auch sind die Gelenke der Hörmuscheln enorm verstärkt worden sodass man nicht ständig Angst haben muss das diese eventuell gleich abbrechen.

Preisleistung

Mit derzeit etwa 250€ ist die Preisgestaltung der MM 550 wirklich gewagt, doch man muss Sennheiser eingestehen, dass durch die präzise Nischenzielgruppen-Orientierung der Preis absolut gerechtfertigt wird.

Fazit

Die MM 550 glänzen mit großer Funktionsvielfalt und eine sehr gute Verarbeitung, leider wird dieser Schein durch die unnötige HD-Sound Funktion getrübt.
Im Großen und Ganzen jedoch überzeugten Sie so, dass wir sie als Kauftipp empfehlen können und möchten.

1 Kommentar

  1. Die Akkulaufzeit habe ich noch nicht getestet, ich nehme an, dass die Akkulaufzeit nicht wie obenangegeben, bei Benutzung von Noise Gard, länger ist, als ohne.

    Bezüglich SRS:
    Ich hatte den Eindruck, dass bei Einschalten von SRS ohne Noise Gard die Bässe schon voller sind.
    Bei Verwendung von Noise Gard UND SRS werden jedoch die Bässe wieder weggenommen, das räumliche Klangerlebnis schwindet.

Kommentar verfassen