Die Testplattform rund um Hifi, Lifestyle & more

Bowers & Wilkins C5 In-Ear Kophörer im Test

Bowers & Wilkins C5 In-Ear Kophörer im Test

Autor
Benutzer
  • Klangbild
  • Verarbeitung
  • Preiseistung

Euer Interesse nach B&W Produkten scheint unersättlich, bevor ihr mir die Postfächer weiter überschwemmt, hier der Test der C5 In-Ear Kopfhörer.

Videotestbericht

Videobeschreibung:
http://bit.ly/BW-C5http://fb.com/TopReviewDE In diesem Videotestbericht zeige ich euch die In-Ear Kopfhörer C5 aus dem Hause Bowers & Wilkins. Da die Nachfrage eurerseits nach B&W Produkten nicht abzureisen scheint, freue ich mich euch heute alle Vor- & Nachteile der C5 einmal genauer zu zeigen.

Die C5 bringen nicht nur ihr allseits bekanntes Secure Loop Design mit, sondern überzeugen auch durch Mikroporöse Metallfilter, welche sich auf der Rückseite befinden. Im Inneren verborgen, befinden sich außerdem noch Neodym-Magnete und für die Balance etwas Wolfram.
Die verbauten Membran sind gerade einmal 9 Mikrometer dünn, was in Millimeter umgerechnet 0,009 mm ergibt – ihr seht es ist schon eine Wissenschaft, solch Kopfhörer zu bauen.

DOCH halten die C5 wirklich was sie versprechen? Das und mehr erfahrt ihr in diesem Video.

Wenn euch der Videotestbericht gefallen hat, kennzeichnet dies doch bitte durch einen Klick auf „Mag ich“ oder spendiert ihm einen +Fav – vielen Dank!

Kurz noch einige Technische Details:
Eingang 3,5-mm
Kabellänge 1,2 m
iPhone-kompatible Fernbedienung
Chassis 2 x 9 mm
Impedanz 32 Ohm
Frequenzumfang 10 Hz bis 20 kHz
Empfindlichkeit 118 dB/V bei 1 kHz

1 Kommentar

  1. Good post. I learn something totally new and challenging on blogs I
    stumbleupon every day. It will always be helpful to read through
    articles from other authors and practice a little something from other sites.

Kommentar verfassen